gute nacht.

Bild von Engin Akyurt auf Pixabay

gute nacht

ich sehe dich schlafen
schaue dich immer wieder an

der kleine tod
steht dir gut

ich sehe dich schlafen
und denke an uns

ruhe dich aus
das leben verlangt viel

ich sehe mich schlafen
und hoffe so sehr

dass ich von uns träume
wie wir das leben überleben

und den tod
noch ein wenig in schach halten

ich sehe dich schlafen
der letzte zug

dame und könig
auf dem großen feld

des lebens
das ist leider kein spiel

ich sehe uns schlafen
der sandmann kommt

mit kleinen tippelschritten
lädt er uns ein zu träumen

ich sehe dich schlafen
und wache über dich

bis du für immer
einschläfst

Bild von Pixabay

igelpoker.

Bild von Uwe Baumann auf Pixabay.

igelpoker

manchmal genügt
ein leiser lufthauch

und das kartenhaus
fällt in sich zusammen

dann bin ich so verletzlich
wie ein igel ohne stacheln

in diesen momenten braucht es
noch nicht einmal ein auto

ich habe kein ass
aber vier ärmel

die straße
ist ein gefährlicher ort

Bild von Fathromi Ramdlon auf Pixabay.

die stille.

Bild von Herrn Klappentexter

die stille

ich hörte
den schnee fallen

im frühling
die meisen zwitschern

und vermisste
nie die menschen

ihren lärm
sie reden, reden, reden

und sagen
nichts

kommt
der sommer

in der ferne
pfeift der wind

die melodie
der meisen

ein leeres nest
einsames rufen

nach der stille
fallen sanft die blätter

winter, komm!

Bild von Erik Karits auf Pixabay